13. Familienspielefest Eifel am 25.11.2012
Wer spielt hat schon gewonnen!
Das 13. Familienspielefest Eifel lockte mit vielen neuen und alten Gesellschaftsspielen.
300 Spiele gab es in der Aula der Elwin-Christoffel-Realschule, mit denen nicht nur innerfamiliäre Duelle auf unterhaltsame Weise geführt werden konnten. Denn jetzt, wo die Blätter von den Bäumen fallen und die Abende lang und draußen ungemütlich werden, beginnt die Spielezeit in den heimischen vier Wänden. Passend dazu fand in der Monschauer Elwin-Christoffel-Realschule am Sonntag, dem 25. November, zum 13. Mal das beliebte Familienspielefest Eifel statt. Von 13:00 bis 18:00 Uhr konnten Familien dort wieder viele neue und alte Gesellschaftsspiele ausprobieren. Das Besondere beim Spielefest sind die Spielehelfer von FamilyGames. Sie erklären den großen und kleinen Besuchern fast jedes Spiel, so dass ein langes Regellesen entfällt. Im Mittelpunkt stehen dabei auch die neuesten Gesellschaftsspiele wie das Spiel des Jahres „Kingdom Builder", oder das Kinderspiel des Jahres „Schnappt Hubi!".
Spielen macht schlau, wie die Spiele-Experten von FamilyGames, dem spielpädagogischen Bereich des Felsenweg-Instituts der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie Dresden, immer betonen. Die verschiedenen Gesellschaftsspiele fordern und fördern unterschiedliche Kompetenzen und Fertigkeiten wie das logische Denken, die Feinmotorik und das Allgemeinwissen. In einem geschützten und zeitlich überschaubaren Rahmen wird Spannung und Stress simuliert, wodurch auch das soziale Verhalten bei Sieg oder Niederlage auf die Probe gestellt wird. Doch diese durchaus positiven Begleiterscheinungen sind eher nebensächlich, meint Ralf Pauli, Jugendpfleger und Veranstalter vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen. „Wichtiger ist es, dass die Kinder und ihre Eltern gemeinsam Zeit miteinander verbringen und viel Spaß im Spiel haben. Wer erinnert sich da nicht gerne an die eigene Kinderzeit, wo in Ermangelung moderner Medien wie Fernsehen oder Computer das Spielen zum launigen Zeitvertreib dazugehörte?"
Und das Familienspielefest soll genau dazu beitragen. Neben neuen und alten Spielen präsentiert der Pusteblume-Jugendclub des Vereins für Heimatgeschichte Imgenbroich wieder historische Spiele. Kreative Köpfe können bei der „Spielbaustelle" der Jugendeinrichtung Jugendaktiv Simmerath e.V. eigene Spiele erfinden und basteln. Und der Förderverein der Elwin-Christoffel Realschule sorgt mit vielen tollen Kuchen und Kaffee für das leibliche Wohl der großen und kleinen Besucher/innen.
Übrigens: wer seinen weihnachtlichen Wunschzettel bis dato noch nicht geschrieben hat, konnte sich beim Spielefest in Monschau jede Menge wertvolle Tipps und Anregungen holen. Und vielleicht das ultimative Spiel finden, bei dem auch Papa mal ein Chance hat, zu gewinnen.
Gut besucht!
Schülerinnen der ECR schminken große und kleine Besucher
Schüler der ECR an der "Kasse"
Jeder Besucher findet etwas Passendes
Der Förderverein bietet Kaffee und Kuchen an