Landtagsbesuch
Landtagsbesuch der Kurse 8 SW und 9 SW am 22. April 2015 - nicht nur ein Märchen

Es waren einmal 45 Schüler und Schülerinnen die es in die große weite Welt hinauszog - genauer gesagt: nach Düsseldorf. Der Weg dahin war beschwerlich und sehr lang. Doch er hielt sie nicht davon ab, das große Unbekannte entdecken zu wollen - den Landtag.

Endlich angekommen, kämpften sich die 45 Schüler und Schülerinnen durch das erste Hindernis: die Taschenkontrolle. Weiter ging es zur zweiten Hürde: die Garderobe. Doch nach erfolgreichem Bestehen der ersten beiden Aufgaben, schreckten sie auch nicht vor der größten und letzten Aufgabe zurück: der Plenarsaal.
Ehrfürchtig standen sie vor dem großen dunklen geheimnisvollen Tor - das Ziel der langen Reise!
Das Tor ging auf und ein großer grauer Saal tat sich auf. Damit hatte keiner gerechnet. Die 45 mutigen Schülerinnen und Schüler durften sich auf die heiligen Stühle setzten. Sie waren mitten in der großen Arena umgeben von den Zuschauerrängen und Journalistentribüne.

Doch was für ein Schreck: die Gefährten erfuhren, dass sie Abgeordnete sind und dort die Frau Ministerpräsidentin und ihre Stellvertreterin wählen durften. Frau Hannelore Kraft alias Celine Büttgen (8b) und Frau Sylvia Löhrmann (Yannick Schütt 8c) wurden gewählt und konnten vorne neben dem Rednerpult Platz nehmen. Natürlich dufte auch die Schiedsrichterin des Landtags nicht fehlen: Frau Carina Gödecke auch bekannt als Tim Rader (9a). Herrlich wie auch diese Aufgabe kinderleicht gemeistert wurde. Nach einer 30-minütigen Debatte über „Wahlen ab der Geburt?" wurden die 45 immer noch mutigen Schülerinnen und Schüler entlassen.

Entlassen, um sich in der Kantine, direkt an einem großen Fluss, mit Donuts, belegten Brötchen und Joghurts für die lange beschwerliche Rückfahrt zu stärken. Und so fuhren alle glücklich und zufrieden wieder nach Hause - fast so wie in einem Märchen.