Eins Live Schulduell
2009

Da kann man nur sagen: Auweia...!

Das Einslive Schulduell war in diesem Jahr eigentlich ein voller Reinfall. Nur drei Punkte haben wir geholt und das auch noch in einer miserablen Zeit. Aber das ist nicht der Grund für das Gefühl, dass es ein Misserfolg war. Wir sind nämlich gute Verlierer und hätten das Ganze mit einem lachenden "Wie peinlich!" locker verkraftet.

Aber:

Dann stand ein böser Artikel über uns in der Zeitung, in dem wir als die "trägsten Teilnehmer" dargestellt wurden, die überhaupt "Keine Lust auf das Schulduell" hatten und es entstand der Eindruck, dass wir außerdem noch zu dumm dazu waren.

Mit keinem Wort wurde der missgelaunte Einslive-Moderator erwähnt, der uns von Anfang an anblaffte, niedermachte und anscheinend überhaupt keine Lust auf seinen Job bei uns hatte.

Fazit:

Die Stimmung an diesem Morgen mit Eins Live war unterirdisch. Alle erinnerten sich wehmütig ans letzte Jahr, als das Moderatorenteam so toll mit uns gespielt hat! Am liebsten hätten wir schon während des Duells aufgehört. Als dann am nächsten Tag in der Zeitung und im Internet dieser wirklich nette Bericht stand, fühlten wir uns sehr ungerecht behandelt. Jetzt denken wir erst mal sehr intensiv darüber nach, ob wir im nächsten Jahr wieder mitmachen wollen, denn eigentlich wirbt Eins Live doch mit dem Slogan:

"Wenn ihr eine Auszeit braucht..."

Wir brauchen jetzt eine Auszeit vom Eins Live Schulduell!
Das Eins Live Team ist angekommen, hat aufgebaut und wartet auf die Schülerinnen und Schüler.
Der Schulhof füllt sich und die ersten Buchstabentafeln werden verteilt.
Schon nach kurzer Zeit sind wir bereit. Hochmotiviert und gut gelaunt wollen wir unser Bestes geben. Aber dann...
... betritt der
Eins Live Moderator
die Bühne!

Im Kasernenton treibt er uns an und bringt so manchen kernigen Spruch.
Das Probewort... -

"Wisst ihr etwa nicht, wie das geschrieben wird?"
"Bewegt Euch mal!"

...
"Hier geht's um Schnelligkeit!"

...

Also uns geht's auch um den Spaß... aber der vergeht uns schon bevor es losgeht.
Richtig!

Aber hinsehen will jetzt schon keiner mehr.
Noch eine richtige Antwort...

aber das Wort kannten wir ja auch schon von letztem Jahr!