Kulturrucksack NRW
Online Artikel der Aachener Zeitung vom 13.10.2013


Projekt „Kulturrucksack": Statt Mathe mal ganz kreativ


Von: kf
Letzte Aktualisierung: 13. Oktober 2013, 18:55 Uhr

MONSCHAU. Bereits zum zweiten Mal veranstaltete die Elwin-Christoffel-Realschule jetzt zusammen mit dem Projekt „Kulturrucksack NRW" ein Theaterstück mit musikalischer Begleitung. Dieses Projekt ist ein Nordrhein-Westfalen- weites Programm für Kinder ab elf Jahren, die von Kulturschaffenden kreativ begleitet werden.

Als Abschluss dieses Prozesses gibt es immer eine Aufführung vor Eltern und Schülern.

In der Städteregion Aachen wird dieses Projekt von Dr. Nina Mika-Helfmeier von der Städteregion organisiert - die Monschauer Realschule ist die einzige Schule in der gesamten Nordeifel, die beim Kulturrucksack mitmacht. Die Klasse 7c stellte mit Unterstützung von Klassenlehrerin Melanie Müller, Kulturpädagogin Ingrid Peinhardt-Franke und Musiker Pierre Grützmacher das Stück „Die Nacht, als Ogopogo kam", am Freitag in der schuleigenen Aula mit neun Musikern und 21 Darstellern vor.

In dem Stück verschwinden vier Jugendliche spurlos im Hohen Venn und werden von Erdmonstern in die Welt unter dem Venn entführt. Dort erfahren sie, dass sie auserwählt sind, eine geheime Botschaft zu entschlüsseln, um die Herrschaft des bösen Basilisken, der die gesamte Welt unter dem Venn bedroht, für immer zu beenden.

Im Sommer hatten die Kinder zusammen mit Ingrid Peinhardt-Franke und Pierre Grützmacher begonnen, an dem neuen Stück zu arbeiten. Bekannte Monster sollten vertreten sein, darüber waren sich alle einig. Neben „Gollum" aus „Herr der Ringe" waren auch Aliens, Vampire, Zombies und ein Sensenmann in der Geschichte vertreten. Als Bühnenbild diente ein Foto vom Hohen Venn, zusätzlich gab es selbst gebaute Kulissen und Requisiten.

Klassenlehrerin Melanie Müller begleitete das Projekt bereits zum zweiten Mal. Durch ihre Klasse konnte 2012 das Projekt „Kulturrucksack" erstmalig in die Eifel gelangen. Über die Fortsetzung freute sich die Pädagogin sehr. ,,Es ist sehr wichtig, dass in der Schule auch Kreativität herrscht. Das machen alle sehr gerne mit", so Müller. Die Kinder hätten durch die erneute Zusammenarbeit mit den Kreativen Stärken entwickeln können. Manche Kinder, die im Unterricht als sehr schüchtern und zurückhaltend gelten, hätten sich auf der Bühne geöffnet, und andere lernten, mehr Verantwortung zu übernehmen. Die Pädagogin wünscht sich eine erneute Kooperation mit dem NRW-Kulturprojekt für das nächste Schuljahr.

Selbst entscheiden durften die 30 ECR-Schüler, ob sie lieber schauspielern oder musikalisch arbeiten wollten. Der 13-jährige Philipp, der die Rolle eines der beiden Erzähler übernahm, freute sich vor allem darüber, dass er gelernt hat, die Rolle einer anderen Person anzunehmen, und somit einen ersten Einblick in das Leben eines Schauspielers gewinnen konnte. Der 12-jährige Fabrice, Sänger der Band, fand es „einfach nur cool, dass man in der Schule auch mal was anderes macht als nur die normalen Fächer".

Die eigens gegründete Band, die das Theaterstück musikalisch begleitete, bestand aus sieben Musikern, darunter A- und E-Gitarren, Klavier, Percussion und Trompete, und zwei Sängern. Die Lieder, mit denen sie die Szenen untermalten, waren ebenfalls eigens für die Vorstellung geschrieben worden.

Für Kulturpädagogin Ingrid Peinhardt-Franke ist das Wichtigste, kontinuierliche Prozessarbeit bei den Kindern in Gang zu setzen. Durch die kreative Arbeit, bei der viel gelacht werden darf und bei der die Kinder freie Entscheidung über Gestaltung und Inhalt haben, lernen sie, Ideen umzusetzen, Chaos zu bewältigen, aus Fehlern zu lernen, zu improvisieren und letztendlich die Verantwortung für Organisation und Durchführung zu übernehmen. Der 12-jährige Felix genoss seine Rolle als überaus gelungener „Gollum" doppelt: „Kein Mathe, sondern ganz kreativ!"

Projekt „Kulturrucksack": Statt Mathe mal ganz kreativ - Lesen Sie mehr auf:
http://www.aachener-zeitung.de/lokales/eifel/projekt-kulturrucksack-statt-mathe-mal-ganz-kreativ-1.676695#plx1830404223